Nachvertragliche Wettbewerbsverbote für Geschäftsführer

Nachvertragliche Wettbewerbsverbote für Geschäftsführer

Reichen sie zu weit, sind sie nichtig.

5. Februar 2020 – Beitrag von Nadine Seidel

Geschäftsführer wechseln nicht selten zu Konkurrenzunternehmen. Um dies zu verhindern, enthalten Geschäftsführer-Anstellungsverträge meist ein nachvertragliches Wettbewerbsverbot. Je weitreichender ein solches Verbot gefasst ist, desto sicherer fühlen sich die Unternehmen. Bei der Formulierung ist jedoch Vorsicht geboten. Denn an die Wirksamkeit solcher Klauseln werden hohe Anforderungen gestellt. Dies gilt erst recht seit der Entscheidung des Oberlandesgerichtes (OLG) München vom 2. August 2018 (Az.: 7 U 2107/18).

... mehr lesen

Wettbewerbsverbot versus Know-How-Transfer – was Unternehmen wissen müssen

Wettbewerbsverbot versus Know-How-Transfer – was Unternehmen wissen müssen

6. April 2017 – Beitrag von Kati Kunze

Nachvertragliche Wettbewerbsverbote sollen den Wechsel von Know-How-Trägern zur Konkurrenz zumindest einschränken. Die Entscheidung für ein nachvertragliches Wettbewerbsverbot erfordert nicht nur eine Kosten-Nutzen-Abwägung. Auch die Anforderungen an die Wirksamkeit einer solchen Vereinbarung sind streng und haben ihre Tücken im Detail.
... mehr lesen